Der etwa 5000 Quadratmeter große Japanische Garten in Düsseldorf liegt im Nordpark und ist sehr sehenswert.

In Düsseldorf lebt die größte japanische Gemeinde Europas. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass es in Düsseldorf einen wunderschönen japanischen Garten gibt. Dieser wurde 1975 den Düsseldorfern Bürgern feierlich übergeben und ist seither ein Ort der fernöstlicher Gartenbaukunst und Stille. Durch den etwa 5000 Quadratmeter großen Garten führt ein Rundweg, von dem aus die Besucher sowohl die besonders geschnittenen Bäume als auch die Steinlaternen oder die traditionell angelegten Teiche betrachten können. Grundsätzlich besitzen Gärten in Japan immer eine symbolische Bedeutung, so wurde im Japanischen Garten am Rhein keines der Gestaltungselemente Bäume, Sträucher, Wasserflächen, Steine oder Brücken ohne tiefere Bedeutung angelegt. Selbst Bäume als auch Steinlaternen besitzen einen Namen. Der japanische Garten befindet sich im Nordpark der Stadt Düsseldorf.

 

  • Garten- Art :  Japanischer Garten
  • Pflanzen & Bäume :   Gestaltungselemente Bäume, Sträucher, Wasserflächen, Steine oder Brücken
  • Specials:   Zu jeder Jahreszeit sehenswert.
  • Tipp: Zu erreichen ist der Japanische Garten mit dem Auto, kostenpflichtige Parkplätze sind direkt am Nordpark, Eingang Kaiserswerther Straße, oder mit den öffentlichen Verkehrsmittel zum Beispiel der Bahnlinie U78 Haltestelle Nordpark. Bequem geht es auch mit dem Fahrrad, entlang des Rheins, kurz vor der Messe (Stockumer Kirchstraße) gibt es eine Fussgängerbrücke über die Fahrbahn (Rotterdamer Straße), die direkt zum Nordpark führt.

 

Japanischer Garten Düsseldorf

Im Nordpark Düsseldorf, Kaiserswerther Straße 390 - 40474 Düsseldorf
Öffnungszeiten (o.G.): frei zugänglich

Internet: https://www.duesseldorf.de

 

Go to top